Diskussionen über das Silmarillion

Leben, Bücher, Sprachen, Schriften...
Benutzeravatar
FrauGaladriel_
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 630
Registriert: 10. Mai 2016, 14:10
Art: Elbin
Unterart: Herrin des Lichts

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von FrauGaladriel_ » 22. April 2018, 22:22

Ich finde, dass das Silmarillion vom Schreibstil schon sehr an die Bibel erinnert, und manche Stellen ähneln auch Geschichten in der Bibel, wie jene, als die Valar Manwe sagen, dass er seine Kinder, die Zwerge, nicht vernichten soll.
Und bei der großen Flut, die das Volk von Numenor heimsuchte, fühlt man sich schon an die Sintflut erinnert.
Ich frage mich, ob diese ÄHnlichkeit von Bibel und Silmarillion Zufall ist, oder ob Tolkien das beabsichtigt hat.
Ich fand das Silmarillion sehr gut, da bekommt man auch einen guten Einblick in die Vorgeschichte zu Herr der Ringe.

Was mir jedoch auffiel: Nirgendwo in dem Buch kommen Hobbits vor. Woran das wohl liegen mag?

Benutzeravatar
DarthSheep
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1409
Registriert: 12. August 2013, 16:48
Art: Schaf
Unterart: Flöten-Drachen-Schaf
Wohnort: BaWü

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von DarthSheep » 25. April 2018, 21:54

Es war nicht Manwe, der die ersten Zwerge wieder vernichten wollte. ^^
Aule ist der Erschaffer der ersten Zwergenväter. Der Streit zwischen Yavanna und Aule entstand, da Aule ohne Wissen seiner Gemahlin sein Werk vollbracht hat und Yavanna befürchtete, sie würden wenig Liebe gegenüber den Pflanzen hegen.
Eru gebot Aule seine Kinder nicht zu vernichten, sondern in einen tiefen Schlaf zu legen und zu gegebener Zeit wieder zu wecken, wenn die ersten Kinder Iluvatars, die Elben, ebenso erwachten.

( so ungefähr hab ichs grade noch im Kopf)
Bild
~kleiner verrückter roter Ehedrache von Avrina~

vielbeschäftige Kekslieferantin von Ela :D

~ehemals Amariel van Ibelin / Nibinae~
~Drache inkognito als Schaf~


von Norunn ernanntes Nebelwald-Maskottchen ;D

Benutzeravatar
FrauGaladriel_
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 630
Registriert: 10. Mai 2016, 14:10
Art: Elbin
Unterart: Herrin des Lichts

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von FrauGaladriel_ » 14. Mai 2018, 18:23

@Amalina

Danke für die Info, im Silmarillion sind einfach so viele Charaktere, da werfe ich manches immer durcheinander. I)
Ich habs gerade nochmal nachgeschlagen, und es stimmt so, wie du es geschrieben hast.

Benutzeravatar
Éorinc
Saurons Fußpfleger
Saurons Fußpfleger
Beiträge: 61
Registriert: 7. März 2019, 17:30
Art: Mensch

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von Éorinc » 13. März 2019, 13:34

@FrauGaladriel: Ist das Silmarillion nicht komplett von seinem Sohn überarbeitet bzw. auch vervollständigt worden? Vielleicht hätte Tolkien selbst einen anderen Stil gewählt, obwohl er für eine (u. a.) Entstehungsgeschichte recht passend ist.
Tolkien soll sehr religiös gewesen sein, weshalb er eine monotheistische Welt schuf - im Gegensatz zu den Mythologien, die er als Vorbild in seine Welt hat einfließen lassen. So ist es natürlich möglich, dass er verschiedene Elemente zusammengefasst hat: Númenor z. B. wurde nach dem Untergang auf Quenya Atalantë genannt, was auf Atlantis anspielt. Mit der Sintflut hat der Untergang aber den Kontext gemein: böse Menschen begehen einen Verrat -> Gott schickt die Flut -> böse Menschen weg, aber diejenigen, die es Wert waren, wurden gerettet (sogar auf Schiffen, wie auf der Arche).
Warum keine Hobbits? Gute Frage... Die verhielten sich offenbar jahrtausendelang sehr still.
Zu fast jedem Geschöpf in Tolkiens Welt gibt es so etwas wie eine Schöpfungsgeschichte. Zu den Hobbits ist mir keine geläufig. Hab ich die überlesen bzw. kann mir da jemand weiterhelfen?
Bild

Benutzeravatar
Wilferedh
Hausmeister von Minas Morgul
Hausmeister von Minas Morgul
Beiträge: 328
Registriert: 23. Dezember 2018, 17:49
Art: Elb
Unterart: Grauelb
Geburtstag: 26- 9- 0
Wohnort: Beleriand

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von Wilferedh » 14. März 2019, 15:14

@FrauGaladriel_
@Éorinc
Die Hobbits sind mit den Menschen erwacht. Sie haben sich aus Menschen entwickelt (wie es auch in der realen Welt Pygmäen gibt) und gehören somit zu den Sterblichen. Allerdings werden sie im Schnitt älter als andere Menschen (so cá 100, auch ohne Zauberring). Bevor die Hobbits ins Auenland zogen sollen die Hobbits, in sehr früher Zeit, zu den Nordmenschen gehört haben, weswegen sie eine Art Rohirrisch (Altenglisch) gesprochen haben und die Bezeichnung "Hobbit", soll von Rohirrisch/Altenglisch "Höhlenbewohner" kommen. Zu Zeiten der Ereignisse von HdR sprachen sie Westron, die Allgemeinsprache der Menschen.
________________
Onen i Estel Edain,
úchebin estel anim.

Benutzeravatar
Éorinc
Saurons Fußpfleger
Saurons Fußpfleger
Beiträge: 61
Registriert: 7. März 2019, 17:30
Art: Mensch

Re: Diskussionen über das Silmarillion

Beitrag von Éorinc » 14. März 2019, 17:38

Danke dir für die Erklärung, Wilferedh!
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast