Der Hobbit als Film!!!!!

Rund um die "Der Herr der Ringe"- und "Der Hobbit"-Trilogien von Peter Jackson und andere Verfilmungen von Tolkiens Werken.
Benutzeravatar
Elfirin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 25711
Registriert: 11. August 2004, 11:56
Art: Hobbit
Geburtstag: 12- 4- 0

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Elfirin » 3. Juni 2013, 13:54

*Ro* hat geschrieben:Was hab ich mich auf den Film gefreut! Alles drum herum gelesen und angeschaut - sämtliche Making of's...

... und was war das für eine Enttäuschung! Irgendwie kommt der erste Film der neuen Trilogie einfach nicht aus den Puschen - ist Stellenweise sogar einfach langweilig!
Die Schauspieler überzeugen, die Musik wieder mal vollkommen episch, die Kampfszenen der Hammer - und dennoch: da fehlt irgendwie der letzte Kick.

Ich hoffe wirklich auf die anderen Teile, dass endlich die Handlung in Schwung kommt. Obwohl ich da bedenken habe: wie soll man das Monate andauernde Versteckspiel Bilbos bei den Elben so umsetzen, dass der Zuschauer nicht einschläft?

Sorry, Herr der Ringe war, ist und wird immer die Beste Fantasy-Film-Trilogie aller Zeiten bleiben. Da konnte Der Hobbit nur gegen abstinken :-(



Wenn du das so sagst, klingt das ein bisschen so als wäre der Film Grotten schlecht gewesen. Also jetzt da ich ihn ein paar mal gesehen habe, weiß ich das er nicht an Herr der Ringe heran kommt und gerade bei Soundtrack hat das gewisse Extra gefehlt, aber so schelcht fand ich den Film gar nicht. Er war komplett anders als zu Beginn erwartet, aber spätestens nachdem die ersten Zwergenbilder veröffentlicht waren konnte man sich das denken. Und man darf ihn natürlich auch nicht mit Herr der Ringe vergleiche, da kann keiner mithalten... Trotzdem: Für mich ist der Film gut gelungen und vor allem da ich jetzt einige der Schauspieler auf der HobbitCon live erleben durfte (und singen hören durfte), ist es noch viel schöner auf die Filme zu warten die noch kommen und sich auch den ersten Teil immer wieder anzusehen.
Bild

Haushälterin, Drachen- und Zwergenbotschafterin im Hobbitclan

Nebelwald Adventskalender

"Ich habe Angst, dass Gott spricht. Aber niemand zuhört."

Benutzeravatar
Bregolas Erynaur
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2137
Registriert: 26. Februar 2004, 17:15
Art: Silvan-Elb
Unterart: Spieler-Veteran
Wohnort: El gran teatro del mundo
Kontaktdaten:

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Bregolas Erynaur » 5. Juni 2013, 08:33

Wie schon im anderen Hobbit-Thread geschrieben, teile ich Ro's Meinung.

Und nein, das liegt nicht nur am Vergleich zur Herr der Ringe-Triologie.
Das ganze Drumunddran mag zar sehr detailiert umgesetzt worden zu sein, Kostüme, Szenenbilder aus der Bluebox etc. aber spielt das für ein Film wirklich eine Rolle?

Für mich ist das erst einmal zweitrangig. Der Film muss als Film funktionieren, mir seine Charaktere nahe bringen und einen Handlungsbogen schlagen.
Und da, muss ich leider gestehen, dass obwohl ich Martin Freemans Leistung als Bilbo nicht schlecht finde, der Film einfach zu wenig Tiefe besitzt.
In keinem Moment sind die Zwerge in Gefahr, in den Orkstollen, in denen sie in der Buchvorlage nwirklich in Lebensgefahr sind, wird aus dem Film ein Kump&Run-Computerspiel. Die Handlung um den vollkommen uninteressanten Wolfsork drängt immer wieder in den Vordergrund und das geht zur Lasten einer Darstellung Bilbos, die ihn mir als Zuschauer wirklich näherbringt, die mich verstehen und glauben lässt, dass das jetzt jemand ist, der zwar als Kind sehr abenteuerlustig war, jedoch mit dem gesetzten Alter sich immer mehr den Konventionen seiner Gesellschaft beugte, aus denen er nun allmählich ausbricht. Auch die Zwerge bleiben leider, sehr blass und wirken auf mich mehr als Träger von Eigenschaften, und nicht als komplexe Figuren. Dwalin ist der Schlaue Geschichtenerzähler, Bombur der Fresssack, Kili und Fili die lustigen Kämpfer und Thorin... der einzige Zwerg der durch seine Hintergrundgeschichte noch etwas Tiefe bekommt. Wobei der leider mehr aus seiner Vergangenheit gezeigt wird, als überhaupt Handeln in der Gegenwart.

Gut, es war klar, dass man von der Buchvorlage abeichen musste. Ich habe auch kein Problem damit, dass man Thorin nun zum tragischen Helden macht, zur zweiten Hauptfigur neben Bilbo. Aber leider wirkt das ganze noch sehr Schattenriss artig. In seinen Szenen überzeugt mich Martijn Freeman als Bilbo. Das Rätselraten mit Gollum, sein anfängliches Zusammentreffen mit Gandalf, nur leider gibt es viel zu wenige Szenen, in denen die Gruppe wirklich miteinander agiert.

Auf der Handlungsbasis passiert wirklich nicht viel im ersten Film und das finde ich sehr tragisch. Ich für meinen Teil habe mich in ein paar Szenen gut unterhalten gefühlt und in vielen anderen dauernd das Gefühl gehabt, Jackson hält mich nun unnötig hin, streckt den Film ungemein nur um 3 Teile daraus zu machen. Ganz ehrlich: Der Hobbit hätte auch für 2 Teile gereicht. Oder besser: Einen einzigen Film.

Und letztendlich ist für mich der Herr der Ringe deutlich näher an Tolkiens Mittelerdeuniversum - mit Abstrichen wie Arwen - als der Hobbit. Meiner Meinugn nach merkt man zu deutlich, dass die HdR-Triologie noch Filme waren hinter denen PJ Herzblut steckt, in die man auch kleine Details einbaute, weil sie die Welt bereichern und den Fans gefallen. In Der Hobbit indessen habe ich dauernd das Gefühl, Jackson muss jetzt noch 3 neue Filme liefern, man will das Mittelerde-Universum nochmal gewaltig schröpfen, der Gehalt der Filme spielt dabei nicht mehr unbedingt eine große Rolle.


Undi Elfirin, ob die Schauspieler da jetzt ganz nett sind, man ntolle Kostüme hat und sie auch alle singen, ist da für mich vollkommen unrelevan bei einem kritischen Blick auf den Film.
Nicht böse gemeint. Ich habe mich genauso auf den Film gefreut, ihn herbeigesehnt. Nur unser Eindruck ist verschieden. Aber das ist ja auch vollkommen ok so.
»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez
"The NET is a waste of time, and that's exactly what's right about it."
William Gibson

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Dat Ro » 14. Februar 2014, 16:52

Auch wenn man mich nun dafür hauen wird, was ich schreibe, aber... ich mag die beiden bis dato veröffentlichten Filme einfach nicht!
Im Gegenteil habe ich das Kino sogar verlassen, als Legolas seine Tanzeinlage auf den Köpfen der Zwerge bei der Flussfahrt in den Fässern abliefern musste... einfach nur lächerlich!

Die Landschaftsaufnahmen waren wie schon beim Herrn der Ringe wirklich toll. Wohingegen sich die Musik stark nach Herr der Ringe-Recycling anhörte und deswegen schon weniger spektakulär klang. Einzig Misty Mountain Cold und I See Fire sind herausragend gute Musikstücke - die aber irgendwie so gar nicht zum Stil des restlichen Soundtracks passen wollen...

Die Schauspieler waren wirklich toll ausgesucht und wirkten einfach stimmig und überzeugten voll und ganz. Einzig die Schauspieler von Legolas und Tauriel mochten mich nicht im Ansatz überzeugen. Schon deswegen nicht, weil sie im Hobbit nichts verloren hatten! Was das nun wieder sollte, werde ich nicht verstehen. Auch diese lächerliche Romanze zwischen Killi und Tauriel... furchtbar!
Schade auch, das man auf die witzigste Szene im ganzen Buch unbedingt verzichten musste: nämlich als Gandalf Beorn einen Zwerg nach dem anderen unterjubelt.

Ich hatte nicht wirklich ein Meisterwerk erwartet, denn aus einem Kinderbuch wird man nun mal eben kein 7 Stündiges Epos basteln können - aber das?! Und ob ich mir den dritten Teil noch antue, muss ich erst mal abwarten. Zumindest werde ich Geld sparen, denn diese beiden DVD's werden den Weg in meine Sammlung nicht finden.

Benutzeravatar
Elfirin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 25711
Registriert: 11. August 2004, 11:56
Art: Hobbit
Geburtstag: 12- 4- 0

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Elfirin » 18. Februar 2014, 12:49

Bregolas Hellequin hat geschrieben:Und nein, das liegt nicht nur am Vergleich zur Herr der Ringe-Triologie.
Das ganze Drumunddran mag zar sehr detailiert umgesetzt worden zu sein, Kostüme, Szenenbilder aus der Bluebox etc. aber spielt das für ein Film wirklich eine Rolle?


Das wird von mir mit einem ganz klaren Ja tut es! beantwortet. Es spielt auf jeden fall eine Rolle wie detailiert oder gut etwas umgesetzt wurde. Nicht im Vergleich zu einem Buch oder etwas vorgegebenen sondern einfach generell. Ich möchte eben nicht in eine Film gehen, wo die Kostüme schlecht sind und aussehen als hätte ich sie genäht oder wo ich schon nur vom hinsehen weiß das der Film im Studio gedreht wurde. Ich möche lieber tolle Kostüme sehen, die echt aussehen, ich möchte Landschaften und tolle Bilder, die mich Sehnsüchtig machen und so aussehen als hätte man irgendwo im Wald gedreht und nicht im Studio! Das alles muss natürlich auch mit dem Film im ganzen zusammenarbeiten und am Ende ein Bild ergeben. Also die erwähnten Charaktere müssen gut sein und die Handlung ebenso...

Aber ich geb dir auch in anderen Dingen einfach recht... gerade im zweiten Teil gabs einiges was mir gar nicht gefallen hat. Aber man darf auch nicht vergessen Buch und Film als zwei Paar Schuhe zu betrachten. Der Hobbit als Film ist eben nicht für Kinder, das Buch schon. Dann hätte man es Disney zur Verfilmung geben sollen. I) Gefallen hat mir in beiden Filmen gar nicht das Bilbo nicht die eigentliche Hauptfigur ist, die er eigentlich sein sollte. Im zweiten Teil kam er mir viel zu kurz.


Bregolas Hellequin hat geschrieben:Undi Elfirin, ob die Schauspieler da jetzt ganz nett sind, man ntolle Kostüme hat und sie auch alle singen, ist da für mich vollkommen unrelevan bei einem kritischen Blick auf den Film. Nicht böse gemeint. Ich habe mich genauso auf den Film gefreut, ihn herbeigesehnt. Nur unser Eindruck ist verschieden. Aber das ist ja auch vollkommen ok so.


Schon klar... nur ich sehe das einfach etwas anders. Für mich muss auch ein Schauspieler symphatisch sein um ihn in einem Film mögen zu können. Allein schon diese gewissen Hintergrund Dinge zu wissen und dann den Film zu sehen. Das macht einen Film, jedenfalls für mich, auch zu dem was er ist.


Datro hat geschrieben:Auch wenn man mich nun dafür hauen wird, was ich schreibe, aber... ich mag die beiden bis dato veröffentlichten Filme einfach nicht!
[/quote]

Dich haut keiner. Hat ja jeder seine eigene Meinung. So ist das eben. ;)
Aber sind die Filme als Herr der Ringe Fan nicht trotzdem ein Muss? Ich kann es zwar nicht genau beurteilen, aber wie schon gesagt du darfst Buch und Film einfach nicht vergleichen.
Du hast natürlich auch ein Recht mit den Szenen um Legolas und Tauriel (ich schüttel mich jetzt noch bei den Tauriel-Kili-Arwen Szenen... gnarf), das war zu viel, selbst für meinen Geschmack, das aufteilen der Zwerge fand ich doof und unsinnig und noch einiges andere. Besonders halt überhaupt der zweite Teil war nicht so... toll... Soundtrack ist zwar auch super, aber auch nicht sooo toll, das ich ihn wie bei Herr der Ringe rauf und runter hören möchte.
Aber sooo schlecht fand ich den Film dann auch wieder nicht um ihn komplett runter machen zu wollen.
Bild

Haushälterin, Drachen- und Zwergenbotschafterin im Hobbitclan

Nebelwald Adventskalender

"Ich habe Angst, dass Gott spricht. Aber niemand zuhört."

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Dat Ro » 18. Februar 2014, 16:05

Elfirin hat geschrieben:Aber sind die Filme als Herr der Ringe Fan nicht trotzdem ein Muss? Ich kann es zwar nicht genau beurteilen, aber wie schon gesagt du darfst Buch und Film einfach nicht vergleichen.
Du hast natürlich auch ein Recht mit den Szenen um Legolas und Tauriel (ich schüttel mich jetzt noch bei den Tauriel-Kili-Arwen Szenen... gnarf), das war zu viel, selbst für meinen Geschmack, das aufteilen der Zwerge fand ich doof und unsinnig und noch einiges andere. Besonders halt überhaupt der zweite Teil war nicht so... toll... Soundtrack ist zwar auch super, aber auch nicht sooo toll, das ich ihn wie bei Herr der Ringe rauf und runter hören möchte.
Aber sooo schlecht fand ich den Film dann auch wieder nicht um ihn komplett runter machen zu wollen.


Es lag bestimmt nicht in meiner Absicht, die bisher erschienenen beiden Hobbit-Filme runter machen zu wollen. Viel mehr wollte ich meinen persönlichen Eindruck schildern - denn immerhin habe ich mich auch sehr lange auf das Erscheinen des Hobbits als Film gefreut.

Aber gerade als Fan von den Herr der Ringe-Büchern und allem was vorher und danach dazu gehört, sind die Filme für mich eben kein Muss.
Für mich war und ist die Trilogie von Herr der Ringe von Peter Jackson der beste Fantasy-Film aller Zeiten - frei nach den Büchern von J.R.R. Tolkien.
Aber die Hobbit-Verfilmung geht für mich nun mal leider einfach gar nicht.

Ich bin nur froh, dass es kein Lebewesen in dieser Galaxie jemals schaffen wird, eine nachvollziehbare und verständliche Fassung vom Silmarillion zu verfilmen. Nicht, wegen der Länge des Films, sondern weil es keiner je schaffen wird, das Werk einem nicht mit der Materie bekanntem anderen Lebewesen verständlich zu machen um was es da eigentlich geht.

Benutzeravatar
Elfirin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 25711
Registriert: 11. August 2004, 11:56
Art: Hobbit
Geburtstag: 12- 4- 0

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Elfirin » 18. Februar 2014, 17:24

Das 'runter machen' war jetzt nicht auf dich speziell gemeint... allgemein einfach... wobei deine Worte für einen eingefleischten Fan vielleicht wirklich zu viel sind, aber wie schon gesagt, das ist ja nur deine Meinung und wie es bei dir angekommen ist. :)

Was das Sil betrifft wirst du wohl recht haben, weil man alleine das Buch schon zweimal lesen muss um wirklich alles zu verstehen und zu erfassen.
Aber ich befürchte, das es trotzdem mal irgendwann einer versuchen wird und zumindest Teilgeschichten daraus verfilmen wird.
Bild

Haushälterin, Drachen- und Zwergenbotschafterin im Hobbitclan

Nebelwald Adventskalender

"Ich habe Angst, dass Gott spricht. Aber niemand zuhört."

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Dat Ro » 18. Februar 2014, 21:25

Elfirin hat geschrieben:Schnipps...
Aber ich befürchte, das es trotzdem mal irgendwann einer versuchen wird und zumindest Teilgeschichten daraus verfilmen wird.


Ja und bei dem Gedanken läuft es mir kalt den rücken runter...

*grinst und reicht Elfirin ein Stück Kümmelkuchen*

;)

Benutzeravatar
Elfirin
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 25711
Registriert: 11. August 2004, 11:56
Art: Hobbit
Geburtstag: 12- 4- 0

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Elfirin » 19. Februar 2014, 10:35

Erst mal würde ich das jedenfalls zwei geteilter Meinung sehen... einerseits halt freuen, andererseits halt skeptisch betrachten.
Mal abwarten was noch kommt... :)


*Kuchennimmtundisst*KaffeeundKakaodazuserviert* :D
Bild

Haushälterin, Drachen- und Zwergenbotschafterin im Hobbitclan

Nebelwald Adventskalender

"Ich habe Angst, dass Gott spricht. Aber niemand zuhört."

Benutzeravatar
Ela
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 20768
Registriert: 14. November 2004, 12:23
Art: Hupfhörnchen/NetteralsgedachtWesen /Weltenwanderin
Unterart: Sternchen des glorreichen CP Teams /Elbenbäumchen mit Hobbitgenen
Wohnort: In einer Kuscheldecke

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Ela » 24. Februar 2014, 21:54

Ich bin ja ketzerisch und würde einzelne Geschichten aus dem Silmarilion gerne verfilmt sehen. Allerdings glaube ich nicht, dass sich der Herr Jackson da ranwagt. :look:
Die Erste der Drei von der Tankstelle
Bild BildBild

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Dat Ro » 8. April 2014, 10:29

NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN!!!

:lol:

Er wird es doch tun, er wird es doch tun...

http://www.t-online.de/unterhaltung/kin ... innen.html

... ich brech' zusammen!

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Der Hobbit als Film!!!!!

Beitrag von Dat Ro » 22. Januar 2015, 16:13

So, heute den 3ten Teil des Hobbits gesehen und ich bin entsetzt, wie unglaublich schlecht der Film ist. Verschwendete Zeit :mecker:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast