Lieblingsfilm der HdR-Trilogie

Rund um die "Der Herr der Ringe"- und "Der Hobbit"-Trilogien von Peter Jackson und andere Verfilmungen von Tolkiens Werken.
Benutzeravatar
Nazgar#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 719
Registriert: 2. Januar 2007, 23:37

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Nazgar# » 28. März 2007, 00:10

[quote="Der Grünelb"]und ich bin ehrlich, sobald ich den 3ten teil das erstemal angeschaut habe hatte ich am schluss beim abschied von frodo von seinen freunden, sagen wir arg wässrige augen, kommt aber auch davon das ich wütend war das sie die säuberung des auenlandes weggelassen haben, finde ich eine der besten buchstellen [/quote]
Welche Stelle meinst du genau mit Säuberung des Auenlands? Kenne ich garnicht :))

Benutzeravatar
Rose92#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 505
Registriert: 31. Januar 2007, 19:43

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Rose92# » 28. März 2007, 14:27

Er meint bestimmt die Befreiung des Auenlands @ Nazgar.
oder @ Grünelb??

Benutzeravatar
snello#
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Beiträge: 88
Registriert: 27. März 2007, 19:03

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von snello# » 28. März 2007, 15:01

Drittes Buch, achtes Kapitel
Die Säuberung des Auenlandes
für alle die nur den film gesehen haben: in den Büchern kommt Saruman nach der Niederlage in Isengard ins Auenland und kontorlliert die Hobbits. Dann kommen Frodo, Sam, Pippin und Merry (wobei Merry eigentlich die meisten Zügel in der Hand hält) und vertreiben sie in den sie die Hobbits wach rütteln und die Schurken Sarumans vertreiben. Saruman wird dann von Schlangenzunge gekillt und der wiederum von den Hobbits
Hab das einwenig im 3ten FIlm vermisst da dass Ende zwar voll sentimental und so ist, aber genau wie bei Tom Bombadil wurde hier ein wichtiger Teil um die Reise der 4 Hobbits ausgespart

Benutzeravatar
Ilskan#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1441
Registriert: 20. Februar 2007, 15:15

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Ilskan# » 28. März 2007, 15:12

Ich fande es auch im Film etwas blöd das Saruman und Schlangenzunge in Isengart umkamen und so PJ den ganzen Kram mit der Befreiung des Auenlandes weglassen konnte. Das wäre sicherlich auch eine gute Szene im Film gewesen.
Noch ärgelicher finde ich allerdings, dass Tom Bombadil, die Hügelgräberhöhen und der Alte Weidenmann weggelassen werden.
Demnachzufolge finde ich den 2 Teil der Triologie am besten, weil da nicht so viel umgeändert wurde wie in den anderen zwei Teilen.

Benutzeravatar
Tarí Culnámo#
Hausmeister von Minas Morgul
Hausmeister von Minas Morgul
Beiträge: 339
Registriert: 15. März 2007, 20:23

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Tarí Culnámo# » 28. März 2007, 15:20

@Der Grünelb
wieso überspringst du die stellen mit sam und frodo? ich finde zu einem film gehört alles und ich finde die strellen mit frodo und sam so traurig die sind einfach toll. ich versteh dich net. liebe grüße eure tarí

Benutzeravatar
Eanorian#
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 274
Registriert: 18. Februar 2007, 12:21

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Eanorian# » 28. März 2007, 17:30

@Elbenstein1690
Ich versteh dich gut, aber PJ musste nach der endgültigen Niederlage Saurons den Film beenden. Die Befreiung des Auenlandes hätte einfach nicht mehr in den Film gepasst. Das Ende ist gut so wie es ist. Im 1. Teil der Trilogie wäre es schon cool gewesen wenn man Tom gesehen hätte. Ihr müsst euch aber in die Lage der Leute versetzen, die den Film nicht gesehen haben. So viele Charaktere wären vieleicht ein wenig verwirrend gewesen. ;)

Benutzeravatar
snello#
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Denethors Scheiterhaufenanzünder
Beiträge: 88
Registriert: 27. März 2007, 19:03

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von snello# » 28. März 2007, 17:50

ja die Charakterkürzung musste sein, schließlich sollte sich der Film auch verkaufen und ein breites Publikum ansprechen und zuviele Charaktere wären einfach nur verwirrend gewesen
@Tarí Culnámo : Ja ich weiß es gehört sich zwar nicht aber was soll ich machen... vllt liegt es auch einfach daran das ich mich eines emotionalen Gefühlsausbruches entziehen will ;)

Benutzeravatar
Fürstin#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2248
Registriert: 13. Juni 2004, 19:28

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Fürstin# » 28. März 2007, 19:39

[quote="Eanorian"]@Elbenstein1690
Ich versteh dich gut, aber PJ musste nach der endgültigen Niederlage Saurons den Film beenden. Die Befreiung des Auenlandes hätte einfach nicht mehr in den Film gepasst. Das Ende ist gut so wie es ist. Im 1. Teil der Trilogie wäre es schon cool gewesen wenn man Tom gesehen hätte. Ihr müsst euch aber in die Lage der Leute versetzen, die den Film nicht gesehen haben. So viele Charaktere wären vieleicht ein wenig verwirrend gewesen. ;) [/quote]
Ich muß zugeben, dass ich die Befreiung des Auenlandes im Buch immer schrecklich fand. Da liest man noch kurz zuvor von der Krönung in Minas Tirith, von der Verlobung von Faramir und Éowyn in Edoras, und dann kommt dieser krasse Einschnitt mit dem Auenland, was zum Schluß doch noch sehr langatmig wird, vor allem weil man jetzt seine Helden Aragorn, Faramir, Legolas, Éowyn und wie sie alle heißen gewöhnt ist - und da geht es plötzlich mit den doch ziemlich döspaddeligen, spießbürgerlichen Auenländern weiter. Nix gegen Merry, Frodo und Co., aber der Rest des Auenlandes ist einfach furchtbar.
Daher finde ich es im Film gut gemacht, dass der Auenlandpart am Schluß kurz gehalten wird - und trotzdem hat er viele Zuschauer noch gestört, vor allem die Buchunkundigen.

Benutzeravatar
Tarí Culnámo#
Hausmeister von Minas Morgul
Hausmeister von Minas Morgul
Beiträge: 339
Registriert: 15. März 2007, 20:23

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Tarí Culnámo# » 28. März 2007, 19:43

@Der Grünelb
ja kann sein aber ich finde das sam und frodo einfach dazu gehören!!!!aber du kannst natürlich selbst entscheiden was du guckst :k:

Erzengel_Eragon#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 569
Registriert: 15. März 2007, 20:23

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Erzengel_Eragon# » 15. April 2007, 16:11

Mein Lieblingsfilm der Trilogie ist der 2. Teil...
Ich weiß zwar nicht warum aber ich find ihn gut^^

Todo Beutlin#
Stallbursche
Stallbursche
Beiträge: 23
Registriert: 14. April 2007, 22:42

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Todo Beutlin# » 15. April 2007, 17:27

Mir hat der erste 1.Teil am Besten gefallen. :)
Insbesondere weil er sich in der Hauptsache um die Hobbits und ihre Heimat gedreht hat.
Außerdem haben es mir auch die Szenen in Moria sehr angetan.
Auch die Landschaftsbilder, wie schon erwähnt, waren hier
sehr eindrucksvoll.

Benutzeravatar
Shania#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1185
Registriert: 2. März 2003, 19:19

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Shania# » 15. April 2007, 19:50

@Todo
Erst einmal willkommen im Elbenwald!!! :bounce: Ich wünsche dir ganz viel Spaß hier und dass du viele nette EW-ler kennenlernst ;)
Du hast Recht!!! Mir gefällt der 1.Teil auch am besten! Besonders wegen des Auenlandes und der vielen verschiedenen schönen Orte. Außerdem wirkt der Film am einheitlichsten, da man nur dem einen Handlungsstrang folgt.
Der 3.Teil gefällt mir dann als zweit bestes. Er kommt auf den Hochpunkt der Dramatik und der Soundtrack ist einfach nur bombastisch

cemlover#
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 280
Registriert: 23. März 2007, 21:59

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von cemlover# » 7. Mai 2007, 21:44

Ich kann mich nicht zwischen dem 2. und dem 3. Teil entscheiden.In beiden find ich die Schlachten richtig gut und im Dritten gefallen mir die riesigen Elefanten.
Da ich die Bücher noch nicht gelesen habe, kann ich nicht sagen ob sie nah am Buch sind,aber ich werde versuchen,die Bücher so schnell wie möglich zu lesen.Dann kann ich mich dem betreffend ja nochmal melden.
@Shania
Der Soundtrack vom 3. Teil ist wirklich spitze,es gibt selten so gute Filmmusik!!

Benutzeravatar
elise#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 6799
Registriert: 9. Oktober 2006, 18:50

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von elise# » 15. Mai 2007, 12:48

Ich kann mich Todo nur anschließen, wenn ich schon einen als Lieblingsteil aussuchen müßte, dann den ersten Teil. Ich bin ein großer Hobbit-Fan und im 1. Teil sieht man einfach am meisten davon, vorallem in der Special-Extended Version.
Wobei natürlich alle drei meisterlich gedreht sind und man sie eigentlich als Einheit betrachten muss.Im dritten Teil sieht man am Ende zwar auch noch etwas vom Auenland, aber da ist es schon getrübt durch das Wissen , dass alles dem Ende entgegen geht.Ich werde dann immer ganz wehmütig, weil nun alles entgültig aus ist.

Benutzeravatar
junger Ohm#
Hausmeister von Minas Morgul
Hausmeister von Minas Morgul
Beiträge: 318
Registriert: 17. April 2007, 19:10

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von junger Ohm# » 15. Mai 2007, 20:42

Also, bei mir auch klares Votum für den 1 Teil!
Wie häufig geäußert, die Landsachaftsaufnahmen, Moria, Lothlorein, aber die Hobbits bringens auch bei mir am meisten, es ist so schön und harmonisch, ihr Lebensgefühl... und vor allem natürlich die Szene Der Grüne Drachen mit dem Ohm... herrlich. Man sieht in diesen Szenen besonders gut den Kontrast zwischen Ende und Anfang der Filme (am deutlichsten: die vier Hobbits nachher im Grünen Drachen, keine Lieder, kein schallendes Lachen, sie sind nachdenklicher).
Am Anfang befinden sich alle in dieser perfekten Welt, Feste, Abende im Wirtshaus, schöne Natur, nette Leute... im Gegensatz dazu das schreckliche, in das die Hobbits geraten, kahle, trostlose Weiten, lebensunfreundlich, von garstigen Orks bevölkert, verfolgt von einer schleimigen Figur, vor der sich selbst Bandobras Tuk geekelt hätte, sie sind in MORDOR...
Manche mögen vielleicht das Schrecken am Ende des Herrn der Ringe, ich finde aber die vorherige Harmonie, die (zumindest für Frodo) nicht wieder hergestellt werden kann, viel interessanter...
Das macht die Gefährten für mich so besonders... besonders gelungen von der Film-Umsetzung obendrein...

Gerrik#
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 7
Registriert: 6. Mai 2007, 19:53

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Gerrik# » 20. Mai 2007, 17:01

Ich mag die Gefährten am Liebsten denn in diesem Film werden die Zwerge am genausten beschrieben außerdem finde ich die szenen in Moria sehr gut. Dieser teil ist wie ich finde am spannensten, denn in die Gefährten wird es auch ohne massenschlachten spannend.
Aber eigentlich finde ich alle teile am besten. :look:
Gruß Gerrik

Benutzeravatar
Lalaith Niënor
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 2731
Registriert: 21. Mai 2007, 22:08
Art: Valar
Unterart: Schwarzer Engel

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von Lalaith Niënor » 22. Mai 2007, 00:18

...Also ich würde sagen, es ist alles zusammen ein einziger Film... Man kann da nicht wirkich sagen, der erste Film hat mir am besten gefallen oder der dritte Teil. Insgesamt ist es doch eine gesamte Geschichte, die eben zu lang ist um sie auf einmal zu erzählen. Ich denke eben einfach, dass jeder Teil davon seine besten Momente und Szenen hat, so dass man doch nicht genau sagen kann, ein Teil ist besser als der andere. Man kann nur die Augenblicke nennen, die einem von der gesamten Reise am besten gefallen haben oder einem die schönsten Erinnerungen wecken *g*
Oder etwa nicht? ;-)
Grüßle...
Geduld ist das Vertrauen, dass alles kommt, wenn die Zeit reif ist...
Bild
Selbstverständlich kann man auch ohne Tiere leben... es lohnt sich nur nicht!

Benutzeravatar
ARAGORN-#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 797
Registriert: 31. März 2003, 15:31

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von ARAGORN-# » 23. Mai 2007, 13:43

Es ist wirklich schwer hier sich einen Teil rauszusuchen der am besten ist, weil jeder Teil für sich einzigartig ist. Müsste ich mich entscheiden würde ich sagen der erste Teil, hier finden zwar nicht die richtig großen Schlachten statt, aber die Einführung in die Geschichte Herr der Ringe ist einfach überwältigend und somit für mich der beste Teil der Triologie.

Benutzeravatar
chill1990#
Stallbursche
Stallbursche
Beiträge: 12
Registriert: 12. Mai 2007, 18:14

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von chill1990# » 23. Mai 2007, 18:01

Um mich den anderen anzuschließen, der erste Teil der Trilogie ist wirklich der beste. ;) Man hat dort eben nur einen Handlungsstrang dem man folgen muss. Bei den anderen, nachfolgenden Filmen sind es mehrere, dass macht es etwas weniger angenehm, den Film zu verfolgen. Nichtsdestotrotz sind alle 3 Film der Hammer, aber erste ist einfach der beste. Schade das der Hobbitnun doch nicht von PJ gedreht wird heul er hat den HdR doch perfekt umgesetzt :cry:

melindo#
Palantir-Polierer
Palantir-Polierer
Beiträge: 147
Registriert: 23. März 2006, 16:59

Lieblingsfilm der HdR-Trillogie

Beitrag von melindo# » 23. Mai 2007, 21:37

Also ich finde Die Gefährten am besten, weil im ersten Teil Lothlorien vorkommt und ich der Meinung bin, dass das das schönste Land in ganz Mittelerde ist. Allerdings sind Die zwei Türme und Die Rückkehr des Königs ebenfalls grandios.
Die schönste Stelle aller drei Filme ist meiner Meinung nach die Krönung von Aragorn.
Et Earello Endorenna utúlien
Sinome maruvan ar Hildinyar tenn' Ambar-metta
Aus dem großen Meer bin ich nach Mittelerde gekommen.
An diesem Ort will ich bleiben und meine Erben bis zum Ende der Welt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast