Aphorismen (Lebensweisheiten)

Für Bücherwürmer, Leseratten und alle, die lesen können.
Benutzeravatar
-Frodo_Baggins-#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1406
Registriert: 29. November 2002, 18:18

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von -Frodo_Baggins-# » 19. September 2004, 22:36

@mele oh ja, tolle aphorismen findet man hier^^
hab mir schon einige ausgedruckt XDD

@fin *lol*

Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.
Johann Wolfgang von Goethe

Der Friede ist ein Meisterstück der Vernunft.
Johannes von Müller


Ein kleines Lächeln, ein freundliches Wort der verschiedenartigsten Menschen untereinander, sind die beste Anerkennung der Menschenrechte.
Hans Lind

In Sachen Lebensfreude sind uns (Menschen) die Hunde ein ganzes Stück voraus.
Stefan Wittlin

Benutzeravatar
Mithrellas#
Board-Inventar
Board-Inventar
Beiträge: 20728
Registriert: 27. Januar 2003, 19:27

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Mithrellas# » 20. September 2004, 11:20

Alles was man mit Liebe betrachtet ist schön:)

Benutzeravatar
Empatya#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 750
Registriert: 5. Februar 2003, 13:48

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Empatya# » 22. September 2004, 23:03

Nur wer eine eigene Melodie hat, darf auf die Welt pfeifen
Hemingway

Heute ist nur einmal und nie wieder
Sprichwort

Das Leben ist zu kurz um schlechten Wein zu trinken.
Goethe

So, das war's fürs erste mal wieda:look:
Mele

Benutzeravatar
Tanlaith#
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 4291
Registriert: 19. März 2002, 18:07

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Tanlaith# » 29. September 2004, 16:43

mae govannen!

ich hab auch drei schöne:

Auch aus den Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen

Für einen Schiff, das seinen Hafen nicht kennt, weht kein Wind günstig

Lieber eine Kerze anzünden als über die Dunkelheit klagen (ChinesischeWeisheit)

Benutzeravatar
darkelvenmaid#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7165
Registriert: 12. April 2002, 09:30

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von darkelvenmaid# » 29. September 2004, 17:43

Wenn du geboren wirst weinst du und alle anderen lächeln.
Lebe so, dass wenn du stirbst die anderen weinen und du lächelst.

chinesische Lebensweisheit.


Ich finde es irgendwie sehr schön...habs ma irgendwo gefunden*gZ*

Benutzeravatar
_Aerlinn_#
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 3059
Registriert: 29. November 2003, 13:02

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von _Aerlinn_# » 29. September 2004, 18:49

Ich hab auch ein paar Sprüche:
-Unser Wissen ist Vermuten und unser Tun ist streben. Nicolas v. Hippel

-Wer andere kennt, ist klug, wer sich selbst kennt, ist verzweifelt. :D Tschuang Tse
-Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben, und trotzdem den Mund halten. Karl Valentin
-Wo der Verstand anfängt, hört der Mensch auf zu sein. Marquis de Sade
-Die Jugend kommt zu früh im Leben. Chagall
-Wenn du jemandem auf die Brille trittst, erinnere ihn: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Saint-Exupéry
-Das Gesetz der Geschichte lautet: Steh auf, damit ich mich setzen kann. Talleyrand
-Das Leben wär so einfach, wenn es nicht so kompliziert wär.
-Das Leben ist lebensgefährlich. Roland Arnoldy

Na gut, das sind keine wirklichen Lebensweisheiten, aber mir gefallen sie trotzdem. :lol:

Achte auf deine Geadanken und Gefühle,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Taten.
Achte auf deine Taten,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.
Talmud

Ein Baum wächst nur zu voller Größe,
wenn er der Sonne und dem Regen ausgesetzt ist.
Ein Charakter erlangt nur dann Vollkommenheit,
wenn er durch Leid und Mühsal
geschliffen wurde.
BuddhistischeWeisheit

luthien99#
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 2630
Registriert: 21. Januar 2003, 20:08

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von luthien99# » 30. September 2004, 15:33

Rache und immer wieder Rache!
Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen, Tintenflecken mit Tinte,
Ölflecken mit Öl wegwaschen zu wollen.
Nur Blut,
das soll immer wieder mit Blut ausgewaschen werden.

Bertha von Suttner



Daß der Mensch, der doch die Wahrheit so flieht, den Spiegel erfunden hat, ist die größte historische Merkwürdigkeit.
Christian FriedrichHebbel

Benutzeravatar
Empatya#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 750
Registriert: 5. Februar 2003, 13:48

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Empatya# » 30. September 2004, 21:46

:look:
Eure Aphroismen sind alle sehr schön;)
Freut mich! Sie bereichern dieses kleinen thread so sehr!

*auch mal wieder war beitragen will*
*suchzel*
Ah...

Bloß nicht aufgeben, sagte der Same und suchte sich seinen Platz zwischen den Pflastersteinen.
Ottilia Maag

Wenn du erkennst, dass es an nichts fehlt, gehört dir die Ganze Welt.
Aus dem Taoteking

WIe ein Kind Vertrauen in das Leben haben, vielleicht ist das die Antwort auf unsere Fragen
Carol Ann Hierl

Sodala...^^

Navaer -Mele

Nika#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1749
Registriert: 12. August 2003, 14:37

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Nika# » 12. Oktober 2004, 18:25

Ein Schiff, das im Hafen liegt, ist sicher- aber dafür werden Schiffe nicht gebaut.
Man muss lachen, bevor man glücklich ist, weil man sonst sterben könnte, ohne gelacht zu haben.
~Jean de La Bruyère~

Benutzeravatar
-Frodo_Baggins-#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1406
Registriert: 29. November 2002, 18:18

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von -Frodo_Baggins-# » 16. Oktober 2004, 22:01

Millionen von Menschen beten täglich zu Gott, ihnen ihren Willen zu erfüllen. Aber nur wenige sind bereit, den Willen Gottes zu erfüllen.
Willy Meurer
Lautstärke ist kein Argument.
Hermann Lahm
Die ganze Welt ist eine einzige Kinderstunde.
Wolfgang Reus

Benutzeravatar
AkiraBlitzschlag
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2381
Registriert: 28. November 2004, 15:40

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von AkiraBlitzschlag » 18. Dezember 2004, 22:24

Meine Aphorismen sind von Lichtenberg:
Dass der Mensch das edelste Geschöpf sei, läßt sich auch schon daraus abnehmen, dass ihm noch kein anderes Geschöpf widersprochen hat.
Die gesündesten und schönsten, regelmäßigst gebauten Leute sind die, die sich alles gefallen lassen. Sobald einer ein Gebrechen hat, so hat er seine eigene Meinung.
Wenn du die Geschichte eines großen Verbrechers liest, so danke immer, ehe du ihn verdammst, dem gütigen Himmel, der dich mit deinem ehrlichen Gesicht nicht an den Anfang einer solchen Reihe von Umständen gestellt hat.
~ DFTBA ~

Benutzeravatar
smilie#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 836
Registriert: 30. Januar 2005, 19:41

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von smilie# » 4. Juni 2005, 11:12

hi, hier wurde ja lange nichts mehr eingeschrieben, aber ich möchte etwas beitragen!
Erstmal möchte ich auch noch sagen, dass euere Lebensweisheiten echt spitze sind!
Manchmal ändert sich alles und wird unerträglicher als vorher,
Manchmal ändert sich nur eine einzige Sache und alles wird besser.
Diese einzige Sache muss man (meistens) selbst sein!
PS:weiß nicht so recht ob das eine Lebensweisheit ist, aber mir gefällt es trotzdem!
edit:hab hier noch ein paar gefunden!
Es sind die Abschiede, die verbinden.
Professor Dr. Josef Vital Kopp
Ohne Abschied gibt’s kein Wiedersehen.
Walter Ludin
Wer seine Augen nicht braucht um zu sehen,
der wird sie brauchen um zu weinen.

Jean Paul
Wenn wir eine uns heute gereichte Hand abweisen, aus Angst, sie könnte uns morgen schlagen, werden wir nie erfahren, wie sanft sie uns gestreichelt hätte.
Sebastian Hesse
Wenn dir nicht gefällt, was das Schicksal für dich schreibt, nimm ihm die Feder aus der Hand und vollende es selber.
Pavel Kosorin

Silmë
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1533
Registriert: 8. Oktober 2004, 12:09
Art: Elbin

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Silmë » 19. August 2005, 13:28

Mein Lieblingsspruch zu Zeit steht in meiner Signatur *lächel*
Gruß, Silme

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Lumi.# » 19. August 2005, 15:12

Es ist besser allein zu sein als verliebt.
Es bricht einem nur das Herz.

by me
Ich weiß zwar nicht,ob es eine Lebensweisheit ist,aber ich denke in einem gewissen Maße schon.

Silmë
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1533
Registriert: 8. Oktober 2004, 12:09
Art: Elbin

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Silmë » 19. August 2005, 15:22

dem kann ich nur eines entgegensetzen: wer nicht wagt, der nicht gewint :)
manchmal muss man risiken im leben eingehen :)
silme

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Lumi.# » 19. August 2005, 15:42

ja ich weiß,aber in der Zeit gings mir echt mies.
Das Universum soll unendlich sein.
Ist die Liebe es etwa nicht?

Benutzeravatar
Empatya#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 750
Registriert: 5. Februar 2003, 13:48

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Empatya# » 3. September 2005, 15:22

Hallo ihr netten poetischen Gleichgesinnten :)
Ich freue mich sehr, dass mein kleiner thread hier immer noch hin und wieder anklang gibt und bedanke mich herzlich bei denjenigen, die sich die Mühe geben hier eine schöne Lebensweisheit, sei es von einem Schriftsteller oder von sich selbst, reinzukritzeln ^^
Ich trage auch mal wieder was dazu bei...
hmm... wie wärs mit was aus einem ganz entzückenden Büchlein, dem ich meine Tränen nie versagen kann :look: :
Wenn wir uns selbst fehlen, fehlt uns doch alles.
Johann Wolfgang von Goethe, Die Leiden Des Jungen Werther
~
Es sind selten die Tage, die eine Erinnerung wert sind.
Es sind vielmehr nur die Momente eines Geschehens.

© Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto
~
Und ein paar über die Liebe... :look:
Liebe ist die Fähigkeit, Ähnliches an Unähnlichem wahrzunehmen.
Theodor Adorno (1903 - 1969), deutscher Philosoph, Soziologe, Musiktheoretiker und Komponist
~
Die Liebe, die wir verschenken, ist die einzige, die wir behalten.
Elbert G. Hubbard (1859 - 1915 auf der Lusitania), US-amerikanischer Essayist
~
Und enden wir, womit wir begannen, schlicht und es ganz naiv auf einen Punkt bringend:
Es ist doch gewiss, dass in der Welt den Menschen nichts notwendig macht, als die LIebe.
Johann Wolfgang von Goethe, Die Leiden Des Jungen Werther
Schreibselt fleißig weiter :)
Liebe Grüße, Mele

Benutzeravatar
Mimy#
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 3721
Registriert: 5. Januar 2003, 11:05

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Mimy# » 3. September 2005, 22:31

Hab hier auch ein paar, weis nicht ob sie direkt hier her passen, aber ich schreib sie einfach mal rein.
Die hier sind meine Lieblingssprüche
- Die Kürzesten Worte, nämlich Ja und Nein, erfordern das meiste nachdenken Pytagoras
- Die Dinge sind da , dass man sie benutz um das Leben zu gewinnen,
und nicht, das man das Leben benutzt um die Dinge zu gewinnen
Lao-tse
- Solange Menschen denken das Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken.
Wir haben gelernt wie Fische zu schwimmen
Wir haben gelernt wie Vögel zu fliegen
Aber wir haben verlernt wie Menschen zu leben
Martin Luther King
Die heißesten Plätze in der Hölle sind für die reserviert,
die auf Erden zu allem nur schweigend genickt haben.

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Lumi.# » 8. September 2005, 18:23

Die Tatsache, daß wir im Abendland leben, ist kein Grund, daß wir geistig einschlafen.

Benutzeravatar
Empatya#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 750
Registriert: 5. Februar 2003, 13:48

Aphorismen (Lebensweisheiten)

Beitrag von Empatya# » 8. Januar 2006, 20:02

*thread hochzieh*
*staubwisch*
;)
Es gibt eigentlich nur zwei Arten von Frauen: die geschminkten und die ungeschminkten.
Oscar Wilde :lol:
Vielleicht ist unsere Gleichgültigkeit nur ein Übermaß an Begierde.
Gustave Flaubert
Wenn wir uns selbst fehlen, fehlt uns doch alles.
Goethe (aus dem Werther =)
Schreibt ma wieda was hübsches!
Mele

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast