Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Rund um Fantasy-/Science-Fiction-/Mittelalter-Bücher.
Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 6. Februar 2009, 18:40

Patrick Rothfuss

~ Der Name des Windes - Die Königsmörderchronik, 1. Tag ~



Bild




I have stolen princesses back from sleeping
barrow kings. I burned down the town of Trebon.
I have spent the night with Felurian and left with
both my sanity and my life. I was expelled from
the University at a younger age than most people
are allowed in. I tread paths by moonlight that others
fear to speak of during day. I have talked to Gods,
loved women, and written songs that make the
minstrels weep.

My name is Kvothe. You may have heard of me.



Klappentext:
“Vielleicht habt ihr von mir gehört” … von Kvothe, dem für die Magie begabten Sohn fahrender Spielleute. Das Lager seiner Truppe findet er verwüstet, die Mutter und den Vater tot - “sie haben einfach die falschen Lieder gesungen”. Wer aber sind diese Chandrian, die weißglänzenden, schleichenden Mörder seiner Familie? Um ihnen auf die Spur zu kommen, riskiert Kvothe alles. Er lebt als Straßenjunge in der Hafenstadt Tarbean, bis er auf das Arkanum, die Universität für hohe Magie aufgenommen wird. Vom Namenszauber, der ihn als Kind fast das Leben gekostet hätte, erhofft sich Kvothe die Macht, das Geheimnis der sagenumwobenen Dämonen aufzudecken.
Im Mittelpunkt dieses Leseabenteuers steht ein großer Magier und leidenschaftlicher Wissenschaftler, ein Musiker, dessen Lieder die Sänger zum Weinen bringen …
Mit Der Name des Windes legt Patrick Rothfuss den ersten Teil der Königsmörder-Chronik-Trilogie vor, der in den USA bei Kritikern und Fantasylesern begeistert aufgenommen wurde und schon bald einen der vorderen Plätze in der New York Times Bestsellerliste belegte.




***


Innerhalb kurzer Zeit hab ich die immerhin 864 Seiten gelesen, konnte kaum mehr aufhören damit und bin wirklich begeistert von dem Buch. Im Vorfeld der Veröffentlichung wurden werbewirksam und eher nervig wieder einmal und wie so oft bei irgendwelchen Debütromanen im Fantasybereich diverse Vergleiche zu Harry Potter oder Der Herr der Ringe bemüht, ich kann aber schon jetzt sagen daß es weder etwas Abgekupfertes, Weitergesponnenes, noch etwas Ähnliches ist. Das Buch um den Magier und Menschen Kvothe ist eine ganz eigenständige Geschichte, die es im Grunde nicht nötig hat in der Art verglichen zu werden.
Kvothe selbst, der mit seinem Freund und Schüler Bast einen Gasthof im ländlichen Nirgendwo führt, erzählt einem Chronisten seine Lebensgeschichte, innerhalb von 3 Tagen. Band 1 beinhaltet die Geschichte die bis zu diesem Tagesende erzählt werden konnte. Beginnend mit seiner Kindheit bei einer berühmten Schausteller-Familie, weiterführend zu einer schwere Zeit als Straßenjunge in einer großen Stadt bis hin zu seinem Leben als Student der Universität des Landes. Auch dieser Schulalltag an einer Zaubererschule wird keine Minute langweilig, unterscheidet er sich doch von den Beschreibungen anderer in der Fantasy-Literatur bekannter Magierschulen wie etwa in Harry Potter von Rowling, der Gilde-Bücher von Canavan oder auch Erdsee von Le Guin. Gleichzeitig geschehen auch während des Erzählzeitraumes im Gasthof manche Dinge, die immer wieder in die Realität der Geschichte zurückholen, das Buch spielt also auf zwei Zeitebenen.
Der Unterschied liegt besonders in der Bodenhaftung der ganzen Geschichte. Kvothe ist hochintelligent , begabt und wird (das ist von Anfang an klar) ein Großer seiner Zeit, gleichzeitig ist er aber dennoch einfach ein Mensch mit vielen Fehlern und Kanten und das wir absolut glaubwürdig und lebensecht, teilweise auch durchaus selbstironisch bis humorvoll von dem Magier erzählt. Die Universität des Landes ist eine Magierschule, dennoch werden dort viele naturwissenschaftliche Fächer unterrichtet, es gibt eine Handwerksabteilung und insgesamt geht ohne Geld geht dort wenig. Kvothe steht, mittellos wie er ist, regelmäßig vor dem Aus, gleichzeitig treibt ihn sein Wissendurst immer wieder an.
Auch das Magiesystem ist sehr interessant und gut beschrieben, nimmt immer wieder eng Bezug zu verschiedenen Naturwissenschaften, das Quentchen Magie verbindet die Wirkungen natürlicher Vorgänge dann zu den besonderen Ergebnissen. Weithin gibt es zentral in dem Buch die Kraft des wahren Namens. Das wiederum ist durchaus bekannt aus anderen Büchern, wird hier aber auf wunderbare, fast poetische Art und Weise erzählt...., man spürt den Zauber und die Kraft regelrecht ...
Überhaupt entseht binnen weniger Seiten aufgrund der sprachlichen Qualität des Buches ein echter Sog, der einen in die Geschichte hineinzieht, die Figuren kommen nah, man sieht sie förmlich vor sich und lebt mit. Manche Beschreibungen sind so schön daß man sie zweimal liest. Musik spielt in dem Buch und in Kvothes Leben eine große Rolle und auch die Sprache lebt von Rythmus und Wohlklang.
Ich möchte Euch das Buch wärmstens empfehlen :) und hoffe es gefällt Euch ebenso gut wie mir.
Leider dauert es wohl noch geraume Zeit, bis der zweite Teil erscheint. Urspünglich war der Termin für den zweiten Teil auf April 2009 (engl.) gesetzt, das verzögert sich aber wohl noch etwas. Bis es dann übersetzt ist, dauert es ja noch um einige Monate länger.
Dennoch läßt mich dieser erste Teil nicht unglücklich zurück, den obwohl er neugierig und gespannt macht auf das weitere Leben des Magiers, ist dieser Band dennoch in sich geschlossen und rund.
***
Vielleicht gibt es ja noch Andere hier im Elbenwald die das Buch bereits gelesen haben und darüber sprechen wollen oder aber dieser Thread regt den ein oder anderen an, das Buch zu lesen und vielleicht gibt es von dem Autor in Zukunft ja noch mehr zu lesen.
Zu wünschen wäre es, aus meiner Sicht, auf jeden Fall :)

Hier noch ein paar interessante Links:
Offizielle Website des Autors, gut gemacht und interessant
Herausgeber Klett-Cotta
Bibliotheka Phantastica



***


~ Die Furcht des Weisen - Die Königsmörderchronik, 2. Tag ~

Inzwischen ist nach langem Warten Band 2 der Chronik erschienen, sie heißt im Original The Wise Man's Fear und auf deutsch Die Furcht des Weisen . Leider wird ein momentan beliebt Mode fortgeführt und ein Buch das im englsichen einen Band umfasst erscheint im deutschen als zweibändige Ausgabe, was außer den Kosten auch noch den Nachteilt hat das man auf Bd. 2 von Bd.2 wieder ein paar Monate warten muß. Von diesem wirklich ärgerlichen und höchst geschäftsträchtigen Umstand abgesehen freu ich mich schon sehr auf die Fortsetzung der Geschichte um Kvothe :)


Bild

Bild Bild


Erscheinungstermin für den deutschen Bd. 2/1 ist der 24.10.2011 für Bd. 2/2 dann leider erst der Februar 2012.

Klappentext:

Drei Dinge gibt es, die jeder Weise fürchtet: den Sturm auf hoher See, eine mondlose Nacht und den Zorn eines sanftmütigen Mannes. Verfolgen Sie die Abenteuer von Kvothe, wie er zum größten Magier seiner Zeit wurde.
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Benutzeravatar
Seraphina#
Laubsammler im Düsterwald
Laubsammler im Düsterwald
Beiträge: 420
Registriert: 9. Juli 2007, 01:01

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Seraphina# » 10. Februar 2009, 01:55

Ich habe mir den Titel schon vorgemerkt. Scheint ein schönes Stück anspruchsvolle Fantasy zu sein.
Allerdings lese ich den ersten Band erst, wenn die gesamte Trilogie auf deutsch herausgebracht wurde.
Wenn's mir gefällt, kann ich gleich die Folgebände kaufen. Ich hasse lange Wartezeiten bei Buchreihen! >_

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 17. Februar 2009, 20:09

@Eru
Ja.. ich kenn das mit der Warterei. Bei Eragon mach ich's so wie Du ..., ich wart bis alle Bände draußen sind, dann les ich Bd.1 nochmal und mich dann durch die weiteren drei :)
Aber bei obigem Buch konnt ich nicht warten I) und mußte anfangen, war einfach zu neugierig drauf.
Allerdings lese ich oft den ersten Band um mal zu sehen wie's grundsätzlich ist. Eragon z.B. gefiel mir, aber ich war nicht derart gebannt daß ich jetzt nicht drauf warten könnte bis alle Bände geschrieben sind. Bei der Fortsetzung von Der Name des Windes weiß ich jetzt schon daß ich sie sobald sie erhältlich ist sofort lesen muß :))
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Dorena#
Stallbursche
Stallbursche
Beiträge: 12
Registriert: 20. Februar 2009, 22:46

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Dorena# » 21. Februar 2009, 01:14

Ich hab unbedingt vor des Buch auf Englisch zu lesen.
Die Inhaltsangabe hört sich schon interresant an und ich denke, das Buch wird mir gefallen.
Ich konnts bloß bis jetzt noch nicht mal auf Detusch im Buchladen finden. :(

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 21. Februar 2009, 17:19

@Dorena
Hm... , das ist echt erstaunlich, zumindest in den größeren Buchläden hab ich's bisher immer in vorderster Reihe gesehen.
Aber bestellen kanns ja jeder Buchladen über Nacht. Klar die englische Version wird man bei uns immer bestellen müssen. Obwohl ich mir sogar vorstellen könnte daß die großen wie Thalia usw. das sogar vorrätig haben.
@all
Hier gibts noch einen netten Blogeintrag des Autors über die deutsche Ausgabe seines Buches, von dessen Qualität er auf amüsante Art und Weise begeistert ist... http://www.patrickrothfuss.com/blog/200 ... rmany.html
Das Buch ist aber auch wirklich schön :)
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 6. März 2009, 10:09

Wer sich für das Fortsetzung von Der Name des Windes interessiert bitte mal hier reinschaun:
Blogeintrag des Autors vom 26.2.2009
Untertitel: Die Nöte eines Autors :D
Der Typ ist klasse ! Hab ich grad gelacht bei den Comic's :)) ... - Schreiben unter Zeitdruck und mit quengelnden Fans im Nacken I)
Die Autoren von heute sehen echt noch ganz anderen Herausforderungen entgegen als die in früheren Zeiten.
Aber er soll sich Zeit lassen mit dem Buch, damit es eben wieder so wunderbar wird wie Band 1 :)
Schönen Tag allerseits ;)
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

MrsJenkins
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 5404
Registriert: 9. März 2006, 00:33

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von MrsJenkins » 6. März 2009, 10:44

Es steht auch in meinem Regal. Eigentlich wären auf meiner Liste noch einige andere Bücher zum Vorher-Lesen, aber nachdem ihr alle so davon schwärmt... ;)

MrsJenkins
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 5404
Registriert: 9. März 2006, 00:33

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von MrsJenkins » 6. März 2009, 10:44

Entschuldigung, Doppelpost :roll:

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Lumi.# » 6. März 2009, 23:25

Hab mir gerad die beiden Blog-Einträge durchgelesen ... Beim 1. muss ich ja glatt sagen: Endlich mal ein ausländischer Autor, der unsere Hardcoverbücher mag. Samt dem schönen Papier ... I) Ich versteh nämlich echt nicht warum die Amis und Briten diese leicht-kaputtbaren-Bücher mit Fast-Bibelpapier vorziehen. So große Taschenbücher sind doof.
Zum 2. Blog: Okay, noch mehr warten, aber ich kann ihn verstehen. Wirklich. Ich weiß wie es ist zu schreiben, wenn man Fans im Nacken hat (okay ich hab nicht so viele wie er sondern nur einige Leser, aber trotzdem). Außerdem suche ich auch immer das perfekte Wort. So etwas ist nie einfach.

Ir_Undo
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 2642
Registriert: 16. März 2002, 02:07
Art: Zwerg

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Ir_Undo » 19. März 2009, 01:47

Habe auf die Empfehlung einer Freundin hin (die es auf englisch gelesen hat) mir gekauft, obwohl ich die 25 Öken für ne Hard Cover Ausgabe recht knackig finde (wenns auch noch so schön aussieht und in der Hand liegt).
Leider hab ich es noch nicht gelesen, denn ich stecke noch mitten in einem Buch, und werde danach noch die Idhun-Bücher durchziehen. Dann, aber dann, kommts dran, und ich schreib euch ne Rezension! ;)

Benutzeravatar
Lily Sangregius
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 10537
Registriert: 14. Januar 2003, 21:29
Art: Vambit
Unterart: Griesbecka Magenbitter
Geburtstag: 12. Apr 1986
Wohnort: Arniridum

Patrick Rothfuss ~ Der Name des Windes, Die Königsmörderchronik

Beitrag von Lily Sangregius » 20. April 2009, 20:59

Oh mein Gott, warum seh ich den Thread erst jetzt!?
Ich find dieses Buch einfach unglaublich toll und kann es einfach nicht erwarten, dass der 2. Band rauskommt (der ja leider auf sich warten lässt). Hab jetzt zur Zeitüberbrückung angefangen The Name of the Wind noch einmal zu lesen (und das mach ich nur bei sehr wenigen Büchern)...
Was für mich dieses Buch gerade so liebenswert macht ist der sparsame Einsatz von Magie. In der Welt von Kvothe ist sie ja bei weitem nichts alltägliches, sondern etwas sehr besonderes, dass nur wenigen Menschen offen steht und unter viel Einsatz erlernt werden muss.. Magie ist dort etwas sehr wertvolles und seltenes.
Ich hab das Buch jetzt nur auf englisch gelesen und kann, was die Qualität der Übersetzung angeht, nicht viel sagen nur, dass der deutsche Einband viel schöner is als der der englischen Ausgabe *neid*
@Undo
dass die Hardcover-Ausgaben teuer geworden sind hab ich auch schon gemerkt (nicht nur bei Name des Windes )... da überlegt man sich schon 3 mal ob man nicht lieber auf die Taschbücher warten möchte :roll:
Wenn der Neptun im Haus des Berufes steht, dann watet man im rosa Nebel.
~Arielle~
Matsch-Nut / Bélingi / gefährdet / Vambit
Elè's Hobbit seit dem 3.2.2008

Benutzeravatar
Alanna Herbstwind
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 4172
Registriert: 15. Juli 2008, 19:52
Art: Lichtvampir
Unterart: Vielseitiges Haustier
Geburtstag: 19. Jun 1991
Wohnort: In der Dämmerung

Re: Patrick Rothfuss ~

Beitrag von Alanna Herbstwind » 11. September 2011, 16:14

*hols mal den Thread wieder aus der Versenkung*

Eins der tollsten Bücher die es gibt, und dann verschwindet der so :eek13:
Wir sollten uns schämen^^


Ich bin lange um den Namen des Windes herumgeschlichen, nachdem Fina ( ;) ) es mir empfohlen hat, und als ich dann irgendwann gar nichts mehr zu lesen hatte, und mir die Englische Fassung in die Hände gefallen ist, hab ich mich dann doch aufgerafft.
Und bereut...
Das ichs nicht eher gelesen hab^^

Schon allein wegen der Art, wie Patrick Rothfuss schreibt, ist es einfach ein Genuss, dieses Buch zu lesen, abgesehen davon, dass die Geschichte total spannend ist, und ich den Stil des Buches, eine Geschichte in der Geschichte zu erzählen, toll finde. Grade die Zwichenkapitel, wo man in die Gegenwart zurückgebracht wird, gibt dem Buch das besondere Etwas.

Inzwischen hab ich natürlich auch schon den zweiten Teil gelesen, und ich muss sagen, er hat mich nicht enttäuscht (wie es zweite Teile oft tun). Patricks Schreibstil ist genauso toll wie im Ersten, wenn nicht vielleicht sogar noch etwas ausgefeilter. Die Gesichte bleibt spannend, unerwartet und voller tollen Ideen. Mehr sag ich noch nicht, da hier ja viele auf Deutsch lesen, und das Buch ja erst noch rauskommt ;)

Ich weiss nicht, wie gut die Übersetzung ins Deutsche ist, und würde allen empfehlen, die Bücher auf Englisch zu lesen, wenn sie können, doch so wie Fina es mir erzählt hat, scheint ja auch die Übersetzung toll zu sein. Ich werd auf jeden Fall nochmal nachfragen, wenn die deutsche Fassung draussen ist, denn es gibt einige Sachen, wo es mich sehr interessieren würde, wie das übersetzt wurde.

So viel erstmal von mir (ja, ich weiss, ich bin nicht sonderlich gut im rezensieren von Büchern :look: I) ), vielleicht können wir den Thread ja mal ein bisschen in Schwung bringen =)
Bild

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Re: Patrick Rothfuss ~

Beitrag von Lumi.# » 11. September 2011, 18:22

@ Alanna

Also den 1. Teil habe ich auf Deutsch gelesen und alles um mich herum vergessen. Die Übersetzung ist sehr gut. Selbst die Witze und teils der Wortwitz geht nicht verloren wie es sonst immer der Fall bei Übersetzungen aus dem Englischen ist.

Den 2. Teil habe ich hier auf Englisch liegen, ich habe ihn angefangen aber damals nicht mit nach Zürich genommen und muss ihn demnächst mal beenden. Es ärgert mich, dass die deutsche Übersetzung wieder in zwei Teilen auf den Markt kommt, die dementsprechend teuer sind. :mecker:

Benutzeravatar
Alanna Herbstwind
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 4172
Registriert: 15. Juli 2008, 19:52
Art: Lichtvampir
Unterart: Vielseitiges Haustier
Geburtstag: 19. Jun 1991
Wohnort: In der Dämmerung

Re: Patrick Rothfuss ~

Beitrag von Alanna Herbstwind » 12. September 2011, 00:20

@Lumi: Hört sich gut an... vielleicht lese ich ihn irgendwann nochmal auf Deutsch*g*

Aber die deutsche Übersetzung kommt in 2 Teilen raus? :eek13:
Was ist denn das für ne Logik...
Bild

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Re: Patrick Rothfuss ~

Beitrag von Lumi.# » 12. September 2011, 10:39

@ Alanna

Also ich habe es nicht bereut es auf Deutsch und Englisch gelesen zu haben. Selbst meine Mutter (Die sonst keinerlei Fantasybücher anrührt.) hat das Buch gelesen und war hellauf begeistert. Und vor allem konnte sie sich nicht vom Buch trennen - ist sonst weniger der Fall. :))

Keine Ahnung warum in 2 Teilen. Der 1. Teil kostet um die 22 Euro, der 2. Teil dann etwas mehr. :roll: Da zahlt man dann über 40 Euro ... Ich werde sie mir wohl nur aus der Bibliothek ausleihen. Vielleicht kommen irgendwann alle Bücher in einem Schuber heraus, dann wirds etwas günstiger.

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Re: Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 4. Oktober 2011, 21:41

.. ich hab den Eingangspost endlich mal aktualisiert und den 2.Tag bzw. die neuen Bücher ergänzt.
Mich ärgert es auch ziemlich, daß es schienbar langsam zur Gewohnheit bei deutschen Buchverlagen wird aus einem Buch zwei zu machen und dann natürlich erstmal zwei teuere Hardcover. So gern ich schöne Bücher mag, aber das wird ein teurer Spaß (2 x knapp 25 Euro) und zu allem Ärger muß man nun auf Bd.2/2 auch noch bis Februar warten. Da ärgerts mich wirklich, daß mein Englisch zu schlecht ist um das Ganze gleich in der Orginalsprache zu verschlingen.

Trotzdem lechze ich darauf die Geschichte um Kvothe weiterlesen zu dürfen .... :look:
Band 1 hat mir so gut gefallen, da werd ich wohl in den sauren Apfel der deutschen Verlagsgeschäftspraktiken beissen. Ärgerlich find ich es dennoch zumal es ja nicht der einzige Fall ist in dem sowas geschieht.

@Alanna
.. ich schätz mal sie werden seeehr großzügig den Text auf locker ausgefüllte Seiten verteilen, eine große Schrift wählen, große Abstände.... irgendwie muß man ja aus 1000 Seiten 1600 machen :eek13: . Klar übersetzt man nicht eins zu eins und mag ja sein das deutsch mehr Worte brauch als englisch, aber ich glaube einfach nicht das es so viel mehr ausmacht. Früher wurde ein Buch ja auch in ein Buch übersetzt.

@Lumi
Die englische Version hab ich ja nicht gelesen, aber insgesamt fand ich Teil 1 auch nicht nur inhaltlich schön sondern eben auch sprachlich in deutsch wirklich gelungen :) . Hat sich wunderschön gelesen.
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Benutzeravatar
Alanna Herbstwind
Eru-Entmachter
Eru-Entmachter
Beiträge: 4172
Registriert: 15. Juli 2008, 19:52
Art: Lichtvampir
Unterart: Vielseitiges Haustier
Geburtstag: 19. Jun 1991
Wohnort: In der Dämmerung

Re: Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Alanna Herbstwind » 4. Oktober 2011, 21:52

@Fina: Ist sehr schön geworden =)
(Ich mag die Einleitung :mrgreen: I) )
(aber psst: das Buch heisst Die Furcht des Weisen ;) )

@2 Teiliges Buch: Also das find ich ganz schön frech... hört sich leider wirklich nur nach Geldmacherei an
Wobei zu den Seiten @ Fina, muss ich sagen, dass die Englische Version ein sehr großes Buch ist (ich würd sagen, fast 30 cm hoch), da kommt an deutschen Seiten schon was zusammen.
Und allem in allem ist das Buch so toll, da lohnt es sich auch 2 zu kaufen *g*

*Fiebers schon 3tem entgegen, auch wenn es bis dahin wohl noch seeeehr weit ist... *
Bild

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Re: Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Lumi.# » 4. Oktober 2011, 21:58

@ Die Furcht des Weisen

Also der englische Schmöcker ist ein Wälzer. 15 Zentimeter breit, 23,5 Zentimeter hoch, knapp 7 Zentimeter dick. 994 Seiten.
Er liegt schrecklich unhandlich in der Hand, aber die deutschen Hardcover werden sich hier wohl nichts nehmen. Ich fand den 1. Teil damals auch schrecklich unhandlich in Deutsch.

Was die Übersetzungen anbelangt. Eine Bekannte meinte mal Für jedes englische Wort gibt es 10 deutsche Wörter. Für jedes deutsche Wort gibt es 5 englische Wörter. - dementsprechend ist die Übersetzung sehr umfangreich (Man will ja wieder das Flair haben.), aber: der erste Band nahm sich nun wirklich nichts. Der war im Deutschen genauso dick wie im Englischen. Daher ist es reine Geldmacherei. Eigentlich hat Klett-Cotta bisher nie dazu gehört (Eher Blanvalet ...). Ärgerliche Sache. :|

Ich freue mich aber sehr auf Teil 3 und musste mir gerade anhören:

Teil 1 - eine deutsche Übersetzung.
Teil 2 - zwei deutsche Übersetzungen.
Teil 3 - drei deutsche Übersetzungen?


Wehe wenn dies so kommt. :))

Benutzeravatar
Finara
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9082
Registriert: 7. Oktober 2006, 17:48

Re: Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Finara » 4. Oktober 2011, 22:00

@Alanna
Ja die Einleitung stammt ja auch von Dir *g* und Fehler ist ausgebessert ;) , tausche r gegen s ^^
Naja.. zu ändern ist es eh nicht und ich werd sie mir auf jeden Fall kaufen, weil ich sie halt einfach unbedingt lesen will. Ist ja auch schön daß sie dann schön zu Bd. 1 passen im Bücherregal. Wenn aber Tag 3 dann wieder 2 Bücher werden, dann brauchen die zusammen allein schon beinahe ein halbes Regalbrett.
Jupp und wenn man bedenkt wie lange wir auf Tag 2 gewartet haben, dann darf man sich für Tag 3 wohl auf eine ähnliche Wartezeit einstellen. Andererseits .. wer weiß.... :look:
Und auf die Internetseite des Autors kann man sowieso ab und zu schaun, die ist wirklich gut gemacht und ich mag die kleinen selbstgezeichnetn Comics die er da ab und zu reinstellt.

EDIT:

@Lumi
.. ja .. bei Blanvalet hab ich momentan ohnehin das Gefühl, die Bücher werden allesamt immer größer und teurer. Selbst die Taschenbücher bringen sie inzwischen als recht teure große, sehr aufwändige heraus. So schön die Bücher dann auch sind, aber für so manches Buch täts auch ein ganz normales einfaches Taschenbuch.

Teil 1 - eine deutsche Übersetzung.
Teil 2 - zwei deutsche Übersetzungen.
Teil 3 - drei deutsche Übersetzungen?


Na hoffentlich nicht! :? :))
~ Die Zweite der Drei von der Tankstelle ~

Bild

Benutzeravatar
Lumi.#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 9342
Registriert: 6. Oktober 2004, 17:00

Re: Patrick Rothfuss ~ Die Königsmörderchronik

Beitrag von Lumi.# » 4. Oktober 2011, 22:13

@ Fin

Blanvalet hat sowieso nicht den besten Ruf von allen Verlagshäusern. Da habe ich schon richtig böse Sachen gelesen ... aber wenn man sich als Leser im Buchladen die Bücher anschaut. Es ist schon abartig. Vor allem bezeichnet Blanvalet die Bücher dann immer noch als Taschenbuch obwohl es eher vom Format her ein Hardcover ist nur mit weichem Einband. :roll:


Ich bin ja gespannt wie lange wir auf Teil 3 warten müssen. Ich verstehe den Autor sehr gut, dass er das perfekt haben will (Gott sei Dank ist er noch nicht so alt und er sollte das schaffen.), aber auf der anderen Seite ... man, ich wills haben! :))

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast