Markus Heitz (Die Zwerge, Ulldart, Shadowrun...)

Rund um Fantasy-/Science-Fiction-/Mittelalter-Bücher.
Benutzeravatar
Ctuchik#
Balrog-Fütterer
Balrog-Fütterer
Beiträge: 227
Registriert: 18. November 2007, 12:56

Die Zwerge

Beitrag von Ctuchik# » 30. Juli 2009, 22:00

Hallo
DAS schockt mich jetzt ein bisschen, wenn ich ehrlich bin.
Hab innerlich schon mit Die Zwerge abgeschlossen und alte Wunden sollte man nicht wieder aufreissen *g*
Nein, wenn seine Ideen toll sind, freue ich mich natürlich auf den Band.

Bulwei#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 19998
Registriert: 20. November 2002, 15:50

Die Zwerge

Beitrag von Bulwei# » 30. Juli 2009, 22:17

Ich kipp um !
:bounce:

Benutzeravatar
Ingrimmsch#
Morannon-Zuhalter
Morannon-Zuhalter
Beiträge: 271
Registriert: 22. Mai 2006, 10:48

Die Zwerge

Beitrag von Ingrimmsch# » 31. Juli 2009, 00:40

Die beste Nachricht für mich wäre: es geht nach Ulldart!
Endlich!! :bounce: :bounce: :bounce:

Benutzeravatar
tiny#
Balrog-Fütterer
Balrog-Fütterer
Beiträge: 224
Registriert: 3. Januar 2009, 02:23

Die Zwerge

Beitrag von tiny# » 31. Juli 2009, 10:00

D'oh :shock:
Wirklich ?!?
Ich muss gestehen, dass ich kein Freund bin des ewigen auslutschens einer Serie.
Spoiler:
Die Zerge Teil 1 waren noch echt nett, aber spätestens als das Geborgene Land mit einer Heerschar von 10000 überrannt wurde. Als die Überelfe (Eol?) die Macht hatte alle Albae zu vernichten (warum hatte sie die Macht, die Großalbae (wie auch immer die Geschwister hiessen), die schon ewig im geborgenen Land waren aber nicht). Als Tungdil Goldhand endlich die Anerkennung hatte die er wollte nicht einfach die heroentaten hat sein lassen (grade weil er auch Familie hatte) oder gar bei der Anerkennung der dritten, oder der Freien Zwerge).
Dass das geborgene Land ja über Jahrhunderte beschützt/behütet wurde und sich wohl NIE jemand (nicht mal die Magier [ausser einer Ausnahme wie mir noch im Hinterkopf rumschwirrt] damals) auch nur vor die Tür der Zwerge getraut hatte...
Bild
Ich bin eigentlich ein Fan von Heitz gewesen, muss ich gestehen - aber die Form des die Bücher verkaufen sich, also schreibe ich weiter und dem daraus folgenden Gefühl meinerseit, dass die Geschichte immer ausglutschter und fader wird hat den Begriff des Zwerge ver Heitz ens bei mir geprägt.
Meine Meinung zu Band 5
... Hrm ...

Benutzeravatar
Tyrion Lannister
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7100
Registriert: 19. November 2005, 22:23
Art: Mensch
Unterart: Westerosi
Wohnort: Meereen, Essos
Kontaktdaten:

Die Zwerge

Beitrag von Tyrion Lannister » 2. August 2009, 18:56

@ Zwerge-Bände
Also so richtig kann ich mir ehrlich gesagt auch keinen 5. Band vorstellen. So langsam wird es wohl doch langweilig und ich könnte mir auch nicht vorstellen, was da noch kommen soll? .... Aber der Heitz wird schon wissen, was er macht.
Am Ende mach ich wahrscheinlich sowieso das, was er will, nämlich das Buch kaufen^^
Bilbo: My name is Bilbo Baggins!
Gollum: Bagginses ... What is a Bagginses, precious?

- - - - - - - - - - -

"A Lannister always pays his depts!"
"I understand the way this game is played!"
~ Tyrion Lannister

- - - - - - - - - - -

Besucht meinen Blog! Alles rund um meine Autogrammsammlung: dukeAutographs
- GoT, Hobbit, HdR, HP und andere - Berichte zu Conventions, Konzerten und mehr
(RingCon 2007/13 - HobbitCon 2014/15/16 - GCC MUC 17 - CCG STR 17)

Bulwei#
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 19998
Registriert: 20. November 2002, 15:50

Die Zwerge

Beitrag von Bulwei# » 3. August 2009, 13:09

Also ich finde es eigentlich super, lasst uns mal abwarten was für eine Idee er hat. Kann ja noch eine ganze Weile dauern bis er dazu ein paar Informationen herausbringt.

Benutzeravatar
Iseryn#
Kankras Frühstückchen
Kankras Frühstückchen
Beiträge: 35
Registriert: 30. Januar 2008, 17:31

Die Zwerge

Beitrag von Iseryn# » 30. August 2009, 18:13

Also.. wenn ein 5. Teil, dann doch mit einer mehr oder weniger neuen Geschichte. Ich meine jetzt.. das GL und einiger der alten Chara's wie Boindil sollten selbstverständlich erhalten bleiben, aber.. Ich wäre auf jeden Fall für einen neuen Chara als Hauptperson. Entweder von Tungdil's Nachkommen oder auch gänzlich neu erfunden. Dann könnte ich mir auch vorstellen das eine Art neue 'Epoche' im GL beginnt. Auf jeden Fall.. Frisch und Neu auf guten, altem Fundament.

Benutzeravatar
Tyrion Lannister
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7100
Registriert: 19. November 2005, 22:23
Art: Mensch
Unterart: Westerosi
Wohnort: Meereen, Essos
Kontaktdaten:

Die Zwerge

Beitrag von Tyrion Lannister » 31. August 2009, 15:53

Original geschrieben von Iseryn:
Ich wäre auf jeden Fall für einen neuen Chara als Hauptperson. Entweder von Tungdil's Nachkommen oder auch gänzlich neu erfunden. Dann könnte ich mir auch vorstellen das eine Art neue 'Epoche' im GL beginnt. Auf jeden Fall.. Frisch und Neu auf guten, altem Fundament.

Das ist auch eine gute Idee. Zum Beispiel könnte das Hauptaugenmerk auf Boindil gelegt werden.
Bilbo: My name is Bilbo Baggins!
Gollum: Bagginses ... What is a Bagginses, precious?

- - - - - - - - - - -

"A Lannister always pays his depts!"
"I understand the way this game is played!"
~ Tyrion Lannister

- - - - - - - - - - -

Besucht meinen Blog! Alles rund um meine Autogrammsammlung: dukeAutographs
- GoT, Hobbit, HdR, HP und andere - Berichte zu Conventions, Konzerten und mehr
(RingCon 2007/13 - HobbitCon 2014/15/16 - GCC MUC 17 - CCG STR 17)

Benutzeravatar
Iseryn#
Kankras Frühstückchen
Kankras Frühstückchen
Beiträge: 35
Registriert: 30. Januar 2008, 17:31

Die Zwerge

Beitrag von Iseryn# » 31. August 2009, 19:25

Zum Beispiel, ja. Warum nicht? Immerhin ist uns Boindil alle ans Herz gewachsen und warum sollte er nicht die Hauptrolle bekommen? Ich denke das wäre sicherlich ein sehr aufregender Band. Sicher.. das Drumherum müsste auch stimmen, aber ich glaube.. da werden wir nicht enttäuscht. Vielleicht stellen wir noch Tungdils 'Sohn' an seine Seite und dann wäre das sicherlich ein interessantes Gespann.. mal sehen! :)

Benutzeravatar
Ctuchik#
Balrog-Fütterer
Balrog-Fütterer
Beiträge: 227
Registriert: 18. November 2007, 12:56

Die Zwerge

Beitrag von Ctuchik# » 17. September 2009, 17:38

[quote="Crystal.Cross"]Zum Beispiel, ja. Warum nicht? Immerhin ist uns Boindil alle ans Herz gewachsen und warum sollte er nicht die Hauptrolle bekommen? Ich denke das wäre sicherlich ein sehr aufregender Band. Sicher.. das Drumherum müsste auch stimmen, aber ich glaube.. da werden wir nicht enttäuscht. Vielleicht stellen wir noch Tungdils 'Sohn' an seine Seite und dann wäre das sicherlich ein interessantes Gespann.. mal sehen! :) [/quote]
Versteht mich nicht falsch.
Natürlich mögen wir alle Boindil, so wie er ist. Aber Heitz hat ihn immer als ein raubein, vlt. sogar etwas dümlich dargestellt?
Ich lese lieber über ihn, als in seinem Kopf zu sein. Weil das vlt. zu einfach wäre? Die Überlegungen kommen ja meistens nicht von ihm, sondern von Tungdil und Boendal und den anderen.
Naja
Somtaaw.

Benutzeravatar
Glorfindel 00#
Laubsammler im Düsterwald
Laubsammler im Düsterwald
Beiträge: 497
Registriert: 9. Juni 2005, 17:31

Die Zwerge

Beitrag von Glorfindel 00# » 18. September 2009, 13:43

Hmm ich weiß nicht, ob ein weiterer Band von der Zwergenreihe eine gute Idee wäre, immerhin hat der Herr Heitz auch in seinem Nachwort betont, dass diesbezüglich nichts in Planung wäre.
Wenn er eine gute Idee zur Weiterführung der Geschichte bzw. zu einer neuen Geschichte aus dem geborgenen Land hat, könnte es vielleicht wieder ganz spannend werden, doch ich bin der Meinung, dass keines der Zwergenbpücher an den ersten Teil der Reihe heran reichen kann und daher wird es ein neuer wohl auch nicht schaffen, doch es könnte unter Umständen wieder eine ganz spannende Geschichte werden, denn das ist dem Autor immer noch gelungen.
Selbst wenn man der Meinung sein sollte, dass es mit einem fünften Teil nichts werden sollte, wird doch in den meisten Fällen die Neugier überwiegen, wenn man die anderen Teile gutgeheißen hat :P

MrsJenkins
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 5404
Registriert: 9. März 2006, 00:33

Die Zwerge

Beitrag von MrsJenkins » 25. September 2009, 14:41

Ich hab gestern durch Zufall einen Teil seiner Lesung im Hugendubel in München gehört. Das neue Buch hört sich echt ganz interessant an.

Benutzeravatar
Sithrael[Glan]#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1126
Registriert: 30. April 2007, 21:33

Die Zwerge

Beitrag von Sithrael[Glan]# » 8. Oktober 2009, 16:43

Teil 1 und Teil 2 fand ich echt sehr gelungen. stelle beide fast auf die selbe ebene.
der 3. war schlechter. etwas zu exotisch und abgefahrn.
der 4. raste irgendwie durch die storry ...
umso gespannter bin ich über einen 5. teil.
auch wen dieser nicht meine erwartungen erfüllen sollte, er gehört einfach in meine sammlung und überhaubt: in werde den heiz zwergen nie abschwören!!!

Benutzeravatar
Iseryn#
Kankras Frühstückchen
Kankras Frühstückchen
Beiträge: 35
Registriert: 30. Januar 2008, 17:31

Die Zwerge

Beitrag von Iseryn# » 9. Oktober 2009, 20:53

Deshalb lässt sich Heitz ja auch Zeit mit dem 5. Band. Er hat zwar schon die ein oder andren Ideen, aber zum Schreiben wird er vorerst nicht kommen.. finde ich auch nur fair. Die Albae und Judassohn interessieren mich im Moment mehr, was natürlich nicht heißen soll, dass ich mich auf einen 5. Teil nicht freue.

melindo#
Palantir-Polierer
Palantir-Polierer
Beiträge: 147
Registriert: 23. März 2006, 16:59

Die Zwerge

Beitrag von melindo# » 3. Februar 2010, 23:16

Hey,
Judassohn erscheint voraussichtlich im März! Klingt von der Zusammenfassung zwar nicht außergewöhnlich, aber ich denke, dass diese Fortsetzung von Die Kinder des Judas wieder sehr gut sein wird!!!

Tamiko Tano#
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 1084
Registriert: 30. März 2002, 22:51

Die Zwerge

Beitrag von Tamiko Tano# » 2. März 2010, 18:05

Da es bis zum Erscheinen des 5. Teil der Zwerge noch eine ganze Weile dauern wird, lese ich gerade den 1. Teil nochmal.
Und zwar diese wunderschöne, gebundenen Ausgabe :
Bild
leider ist das Bild sehr klein, aber das Buch sieht einfach genial aus und auch die zahlreichen Illustrationen gefallen mir ausgesprochen gut.
edit
hab doch noch ein etwas größeres Bild gefunden

Dat Ro
Nebelwald-Tyrann
Nebelwald-Tyrann
Beiträge: 7894
Registriert: 25. Februar 2006, 18:34
Art: Zwerg

Re: Markus Heitz (Die Zwerge, Ulldart, Shadowrun...)

Beitrag von Dat Ro » 22. Juli 2010, 15:26

Ich fand den 4ten Band einfach nur schlecht! Von vorneherein konnte man gewisse Ereignisse vorherbestimmen, man wusste einfach, was nun passieren würde.

Als die Zwerge da in der verlassenenen Wüstenstadt waren und in der Ruine ich Axt fanden, war doch schon mal klar, welche die da finden, oder? Aber so einfallslos geschrieben, dass ganze Buch, dass man meinen könnte, der Heitz hat einen Ghostwriter und der hat das Ding mit 41 Fieber geschrieben. Sorry, aber das Buch war richtig übel... Den 5ten werde ich dann auslassen und hoffen, dass wir irgendwann mal neue Abenteuer aus Ulldart erleben dürfen - auch wenn die Serie eigentlich auch durch sein sollte. Aber da hat er sich bis zum letzten Band richtig Mühe mit seinen Figuren gemacht ;)

Benutzeravatar
Bregolas Erynaur
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2137
Registriert: 26. Februar 2004, 17:15
Art: Silvan-Elb
Unterart: Spieler-Veteran
Wohnort: El gran teatro del mundo
Kontaktdaten:

Re: Markus Heitz (Die Zwerge, Ulldart, Shadowrun...)

Beitrag von Bregolas Erynaur » 13. November 2010, 23:41

Guten Abend.
Habe kürzlich mein erstes Buch von Markus Heitz beendet:
TAKC 3000 aus der Reihe der Bücher, welche im Shadowrun-Universum angesiedelt sind.
Das Buch fand ich nicht schlecht, man ist sehr nah am Geschehen dran, da es sich wie die Erlebnisse einer typischen P&P-Runner-Runde liest. Dies wird durch kleinere Nebenhandlungen gewürzt, die ersteinmal nichts mit der Haupthandlung zu tun haben, sich jedoch später mit ihr nutzen.
Heitz Stil ist jetzt nicht gerade der Beste: Es geht wesentlich brutaler zu als zum Beispiel in Das Zerissenes Land von Hans Joachim Alpers, auch ist seine Sprache nicht unbedingt so ausgefeilt und kunstvoll wie ich es sonst kenne. Er ist eben kein zweiter Tolkien, aber das ist wohl niemand im Fantasy-Genre. xD Jedoch bringt Heitz seine Figuren sehr real und menschlich rüber in ihrem Auftreten.
Denke, ich werde noch einige Shadowrun-Bücher von Heitz lesen, seine späteren Werke interessieren mich jedoch nicht die Bohne. Soo toll las sich der Anfang von Die Zwerge nun auch wieder nicht. *lach*
Ich bin mal gespannt, wie sich heitz jetzt als Rollenspiel-Autor mit seiner Rollenspiel-Neuauflage macht. *lach* :))


MfG
Bregolas
»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez
"The NET is a waste of time, and that's exactly what's right about it."
William Gibson

Benutzeravatar
Gloin#
Wargen-Würger
Wargen-Würger
Beiträge: 992
Registriert: 18. August 2001, 10:59

Re: Markus Heitz (Die Zwerge, Ulldart, Shadowrun...)

Beitrag von Gloin# » 19. November 2010, 16:53

So mein wahrscheinlich seit über 4 Jahren erste Eintrag im Elbenwald. Vielleicht kennt mich ja noch jemand ;)

Ich habe alle Zwerge-Bände, die Ulldart Saga und den Albae Band gelesen und mich absolut in Heitz verliebt.
Die Zwerge waren super. Der Albae-Band ist absolut super und die Ulldart-Saga... Das beste, was ich seit dem Herrn der Ringe gelesen habe.

Für mich ist die Ulldart-Saga DAS Fantasy-Werk der Neuzeit.

Benutzeravatar
Bregolas Erynaur
Valar-Vertreiber
Valar-Vertreiber
Beiträge: 2137
Registriert: 26. Februar 2004, 17:15
Art: Silvan-Elb
Unterart: Spieler-Veteran
Wohnort: El gran teatro del mundo
Kontaktdaten:

Re: Markus Heitz (Die Zwerge, Ulldart, Shadowrun...)

Beitrag von Bregolas Erynaur » 3. Februar 2012, 03:16

So, ich hab inzwischen ein wenig mehr von MaHet zum Thema Shadowrun gelesen. Und das war nicht immer das Beste, aber doch ganz gut und spannend.

Markus Heitz: TAKC 3000. Heyne-Verlag, 2002,
Markus Heitz: Gottes Engel. Heyne-Verlag, 2002,
Markus Heitz: Aeternitas. Heyne-Verlag, 2003.

Gerade habe ich mit Sturmvogel (2004, Heyne) angefangen, dass wesentlich politischer ist und im Prinzip auch in unserer Zeit hätte angesiedelt werden können. Im Prinzip geht es darum wie sich eine eine rechte Partei in die Mitte der Gesellschaft zu mogeln versucht und wie eine Gruppe von Ökoterroristen sich instrumentalisieren lässt...
Kurzfassung, da ich noch nicht so weit bin.
»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez
"The NET is a waste of time, and that's exactly what's right about it."
William Gibson

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast